Abschied!

Hallo an Alle!

Diese Woche konnte ich leider meine Gedanken kaum meinem Blog zuwenden. Ich hatte diese Woche ein sehr trauriges und sehr plötzliches Ereignis! Mein Opa ist am Dienstag verstorben. Wie es in der Traueranzeige stand “plötzlich und unerwartet!“.

Im Nachhinein denke ich oft, dass es gar nicht so unerwartet war! Jetzt fallen mir lauter Situationen ein, bei denen ich denke, dass mein Opa schon eine Vorahnung hatte. Ich habe einfach das Gefühl, dass er sich schon zuvor von uns allen irgendwie verabschiedet hat. Gerade diesen Sommer haben wir ihn noch einmal recht häufig gesehen und er hat an einigen Familienfesten und Unternehmungen teil genommen. Gerade erst vor circa vier Wochen ist er, für mich das erste bewusste Mal, mit uns zusammen im Hallenbad schwimmen gewesen. Ich weiß nicht, wann er wohl das letzte Mal in einem Schwimmbad war, aber ich denke, dass ist schon lange her! Also ist er im stolzen Alter von 78 Jahren noch mit uns schwimmen gegangen.

Ausgerechnet diesen Sommer war es mir aus unerfindlichen Gründen wichtig, wieder mehr mit der Familie zu unternehmen. Auch gerade mit diesem Teil der Familie. Manchmal sind Zufälle vielleicht gar nicht so zufällig wie wir denken!

Irgendwie kann ich immer noch nicht so richtig Abschied nehmen und es auch nicht wirklich fassen, realisieren. Vermutlich wird es noch eine Zeit dauern, bis es richtig bei mir angekommen ist. Da hilft auch keine Beerdigung! Irgendwie bin ich froh, dass diese Woche rum ist, es war alles sehr anstrengend. Vielleicht finde ich jetzt endlich Zeit, alles richtig zu verarbeiten, Abschied zu nehmen und mein Leben richtig weiter zu leben!

Neue Haare (Vorher – Nachher)

Heute war ich beim Friseur und habe mir meine Haare abschneiden lassen! Hatte einfach das Gefühl, dass ich ganz dringend mal wieder was Neues brauche!!!

Also hier hab ich ein Vorher-Nachher-Vergleich:

 

 

 

 

 

 

 

 

Bin gespannt, wie es euch gefällt! Kommentare sind erwünscht :)

 

Tortellini mit Sahnesauce

Also heute mal ein etwas anderer Beitrag :D

Möchte heute ein leckeres Rezept von meiner Mam vorstellen! Um genau zu sein, die von ihr kreierte Sahnesoße (die es aber sicherlich in dieser Form auch so schon gibt ;) )

Und so sieht das super leckere Gericht aus:
Folgende Zutaten werden benötigt

  • Frische Tortellini (bekommt man aus dem Supermarkt für ca. 2,50 Euro das Päckchen)
  • eine Zwiebel
  • etwas Butter
  • einen EL Mehl
  • vier TL gekörnte Brühe (z.B. aus dem dm!)
  • 400 ml warmes Wasser
  • einen Becher Sahne
  • Zitronensaft
  • Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer und am besten frischen Basilikum

Außerdem: frische Tomaten und geriebener Parmesan

Als erstes schält man am besten die Zwiebel und schneidet sie in Würfel (siehe hierzu meinen Tipp in meinem nächsten Artikel).

Nun passt es zeitlich sehr gut, im nächsten Schritt, Wasser mit etwas Salz für die Tortellinis aufzusetzen. Das Wasser benötigt meist ca. gute sieben Minuten um zu kochen. In der Zeit kann man die Soße gut zubereiten.

Hierfür wird die gewürfelte Zwiebel in etwas Butter gedünstet. So lange, bis die Zwiebeln glasig werden. Während die Zwiebeln dünsten, bereitet man eine Gemüsebrühe zu. Dafür werden in 400 ml Wasser gute vier Teelöffel gekörnte Brühe aufgelöst.

Sind die Zwiebeln glasig, wird ein guter Esslöffel voll Mehl zu den Zwiebeln gegeben und somit eine Mehlschwitze zubereitet. Wenn nur noch wenig Flüssigkeit zu sehen ist, wird die vorbereitete Gemüsebrühe zur Mehlschwitze hinzu gegeben. Die ganze Soße sollte nun einmal aufkochen. In der Zeit könnte man schon den Basilikum zerkleinern.

Im nächsten Schritt wird ein Becher Sahne zur Soße hinzu gefügt und anschließend mit Zitronen- und Agavendicksaft sowie mit Salz, Pfeffer und Basilikum verfeinert bzw. abgeschmeckt.

Jetzt wird vermutlich auch das Wasser für die Tortellini schon kochen, welche dann ins kochende Wasser gegeben werden. Diese müssen ca. drei Minuten kochen und werden anschließend abgegossen (steht auch auf der Packung). Während der Garzeit der Tortellini können nun frische Tomaten in Würfel geschnitten und Parmesan gerieben werden.

Nach dem Anrichten der Tortellini und der Soße kann das Gericht dann mit Tomaten und Parmesan garniert werden. Die Tomaten sollte man unbedingt dazu essen, die geben dem ganzen Gericht einfach einen richtig frischen Kick. Also ich kann nur sagen, sowohl meine ganze Familie als auch mein Freund und vor allem ich, sind von diesem Gericht total begeistert. Könnte ich fast jeden Tag essen ;D

Viel Spaß damit!

 

 

Halbzeit

So, nach nun ungefähr der Hälfte der Zeit eine Zwischenbilanz!

Die ersten drei Tage konnten wir wenigstens einmal täglich miteinander sprechen. Also habe ich nun seit Mittwoch nichts mehr von ihm gehört. Die ersten drei Tage waren es auch, die sich völlig in Ordnung angefühlt haben. Ich war völlig entspannt und habe es genossen mich irgendwie total ungebunden zu fühlen. Hab die Zeit auch genutzt um vieles zu unternehmen, mit meiner Familie und mit Freunden. Auch gestern und heute habe ich natürlich die Zeit ausgekostet. Nur vor allem heute muss ich sehr viel an meinen Freund denken.

Die ganze Zeit denke ich, es ist ja nur eine Woche! Und eigentlich will ich ihn auch gar nicht vermissen. Aber ich tue es eben. Und ich hab gar keine Lust, dass abzustreiten. Ich stehe dazu! Es ist so ein bittersüßer Schmerz ;) Ein Sehnsuchtsgefühl!

Bei 5000 Kilometer, die zwischen uns liegen und einer katastrophalen Kommunikationsverbindung ist das doch irgendwie auch gar kein Wunder, oder? Außerdem mache ich mir eben auch einfach Sorgen, die Bedingungen dort scheinen nicht gerade die Besten zu sein! Schlicht und ergreifend: Ich vermisse Dich!

Nichts desto trotz möchte ich trotzdem nicht die Warte-Einstellung annehmen, also zu versuchen, die Zeit so schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Nein, ich möchte die Zeit trotzdem genießen! Und das kann ich auch, obwohl ich ihn vermisse!

Aber ich freue mich trotzdem darauf, wenn du endlich wieder da bist :)